Kunstprojekt “Wald” mit Künstlerin Marion Hafner

Im Dezember kam eine echte Künstlerin an die GS Aicha: Frau Marion Hafner aus Aicha v.W. (darstellende Kunst).  Sie führte mit allen Klassen der Grundschule das Kunstprojekt “Wald” in verschiedenen Techniken durch. Die 1. Klasse durfte auf Leinwänden mit Abdeckfarben ihre Vorstellung von Wald verwirklichen, die 2. Klasse riss,  schnipselte und klebte aus buntem Papier Waldlandschaften; die 3. und 4. Klasse durfte aus selbst mitgebrachten kleinen Ästen und Zweiglein, Papprollen und sonstigem brauchbaren Material dreidimensionale Gebilde kreieren. Daraus wurden schließlich sehr vielfältige, phantasievolle und doch sehr wirklichkeitsnahe Bäume. Etwa zwei Vormittage arbeitete jede Klasse mit M. Hafner, bis alle Kunstwerke fertig gestellt waren. Am 20. Dezember schließlich konnten Eltern, Verwandte, Lehrkräfte und die sonstige Öffentlichkeit alle Baum- und Waldkreationen bei der Weihnachtsfeier der Schule in der Turnhalle in einer von der Künstlerin selbst liebevoll gestalteten Ausstellung bewundern.

Anschließend durften alle Schüler/innen ihre eigenen Werke wieder selbst in Besitz und mit nach Hause nehmen. Gefördert wurde dieses Projekt von der Regierung von Niederbayern. Grundidee ist dabei eine Projektpartnerschaft zwischen Schule und Künstlern. Die Schulkinder sollen dabei einen “echten” Künstler erleben und Einblick in dessen Arbeit gewinnen, aber auch zu individuellem Arbeiten im künstlerischen Bereich ermutigt werden.

Wir danken Frau Marion Hafner sehr herzlich für ihre einfühlsame, unkomplizierte und professionelle Arbeit! Alle Kinder waren mit Eifer, Spaß und Ersnthaftigkeit dabei und haben nun schon hautnah mit einer Künstlerin aus ihrem Heimatort zusammengearbeitet. Darauf können wir stolz sein!

2. Klasse Reiß- und Schnipseltechnik