Umwelttheater an der Grundschule

Theater Karotte aus Falkenfels mit einem Umwelttheaterstück an der GS Aicha

Auch eine Blechdose hat es nicht immer leicht, den richtigen Weg zu finden. Das erfuhren die Kinder der GS Aicha v.Wald im Stück „Bert, eine Brechbohnenbüchse, sucht seinen Weg.“ vom Puppentheater Karotte, mit der Spielerin Gaby Weißenfels. Sie zeigte mit ihrer bunten Bühnenshow den Grundschülern sehr kindgerecht und plausibel, wie Mülltrennung geht:

Bert, eine leere Brechbohnenbüchse, Petra, eine leere PET-Flasche und Tüti, eine volle Tüte, finden sich eines morgens an einem Weiher wieder. Dort fühlen sie sich nicht wohl, nur umgeben von Natur. Kurzum, sie wollen weg. Rita, eine Bisamratte, zeigt ihnen den Weg zurück in die Stadt. Doch in der Stadt zu sein, bedeutet noch lange nicht, dass man am richtigen Ort ist. Und so müssen Bert, Petra und Tüti noch Einiges durchmachen, bis sie endlich glücklich am Recyclinghof ankommen.

G.Weißenfels schaffte es mit ihren liebevoll gestalteten Puppen, mithilfe von Lichteffekten und Bühnenbildern, aber auch mit ihrer Stimme, die sie für jede Bühnengestalt veränderte, die jungen Zuschauer in den Bann zu ziehen. Knappe 60 Minuten hielten da sogar die Erstklässler durch und folgten beeindruckt dem Geschehen auf der Bühne.

Der ZAW Donau-Wald bot in diesem Schuljahr den Grundschulen im Landkreis Passau zur Unterstützung einer kindgerechten Umweltbildung kostenlose Aufführungen des Stückes an. Dies nutzte die GS Aicha  sogleich, und bereicherte mit diesem Stück auch das diesjährige Jahresmotto „Natur pur“.